Archiv 2018

NRW-Schienenprojekte hochgestuft

07.11.2018 19:15 | Der Fahrgastverband PRO BAHN ist von der Anzahl der in den vordringlichen Bedarf aufgenommenen Schienenprojekte positiv überrascht.

Für eine angemessene Bewertung der Projekte durch die Fachöffentlichkeit bedarf es nun der zügigen Bekanntgabe von Details. Das angekündigte Elektrifizierungsprogramm muss endlich konkretisiert werden und zukünftig müssen im Rahmen des Deutschland-Takts alle Verkehre auf der Schiene gemeinsam geplant und bewertet werden. In einer Pressemitteilung nimmt der Fahrgastverband PRO BAHN Stellung zu den neuen Ankündigungen des Bundesverkehrsministeriums.

Weiterlesen …

Landesausschuss trifft sich zu Verbandsaktivitäten

27.10.2018 14:33 | Sitzung in Duisburg rund um Fahrgastbelange

Auf der Sitzung des Landesverbandes NRW des Fahrgastverbandes PRO BAHN in Duisburg am 27. Oktober 2018 traf sich der Landesausschuss NRW zur Besprechung von fahrgastrelevanten Themen mit Bezug zu Nordrhein-Westfalen. Dabei informierten sich die Mitglieder gegenseitig über Verbandsaktivitäten wie z.B. die Initiative Deutschland-Takt, das Fahrgastsymposium 2018 in Erfurt sowie verbandsinterne Termine. Die Arbeit in den Fachausschüssen wurde personell nachbesetzt und Änderungen durch die Datenschutzgrundverordnung wurden besprochen. (as)

Weiterlesen …

Radabstellanlage Bahnhof Salzkotten

20.10.2018 20:00 | PRO BAHN Paderborn schlägt doppelstöckige Lösung vor

Mehr als ein Jahrzehnt steht er nun da, unscheinbar aber genutzt, vorgeschlagen, kritisch beäugt und dennoch seit Jahren ausgebucht. Gemeint ist das "Sälzer Radkästchen", ein mit Gittern eingekastelter Fahrradabstellplatz am Salzkottener Bahnhof. Drei Jahre hatte die Diskussion um gesicherte Fahrradständer seinerzeit gedauert, erinnert PRO BAHN Paderborn.

Weiterlesen …

Neue DB App Barrierefrei ein richtiger Schritt

19.10.2018 14:39 | Fahrgastverband PRO BAHN fordert weitere Schritte

Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt die neue App „DB Barrierefrei“, die vielen Reisenden, die auf Barrierefreiheit angewiesen sind mit Informationen weiterhilft. Gerade, wer auf Barrierefreiheit angewiesen ist, muss vor Antritt und auch während der Reise wissen, wo es Probleme gibt, und wie diese zu umgehen und/oder zu lösen sind. Der Fahrgastverband PRO BAHN wird sich intensiv mit dieser App beschäftigen und auch die Mobilitätseingeschränkten unter unseren Mitglieder zu ihren Erfahrungen mit dieser App befragen.

Weiterlesen …

Deutschland-Takt: Die Zukunft der Schiene

19.10.2018 14:36 | Fahrgastvertreter fordern volles Engagement aller Beteiligter für die Umsetzung

Im Bundesverkehrsministerium ist der Fahrplan, der dem Deutschland-Takt zugrunde liegt, vorgestellt worden. Dieser plant erstmalig in Deutschland den Nah- und Fernverkehr gemeinsam. Der Fahrgastverband PRO BAHN steht hinter der Umsetzung dieses Plans und fordert von allen Beteiligten volles Engagement für dessen Erfolg.

 

Weiterlesen …

Zu späte Information zum Winterfahrplan

08.10.2018 18:35 | Die DB muss Fahrpläne früher veröffentlichen um attraktiv zu sein

Wer Weihnachten und Silvester verreisen will, kann bisher nicht mit der Deutschen Bahn planen. Erst am 16. Oktober steht der Weihnachtsfahrplan. Bis dahin müssen Frühbucher auf die Konkurrenz ausweichen. Dies ist ein unhaltbarer Zustand für Bahnfahrer, die im Voraus planen wollen und terminlich gebunden sind. Für die reiseintensive Zeit rund um Weihnachten und Silvester muss eine frühe Planbarkeit gewährleistet sein. Aufgrund der hohen Nachfrage sind Flüge und Busfahrten in diesem Zeitraum teuer – die Bahn wäre eine sinnvolle Alternative.

Weiterlesen …

Endlich Einsicht: VRR strebt Ende der überproportionalen Preiserhöhungen an

04.10.2018 14:52 | Differenzierung künftig nach Leistungsangebot, regionalen Clustern und Tarifsegmenten

Antrag der Fraktionen von CDU, Bündnis90/Grüne und SPD zur Sitzung des Verwaltungsrates am 04.10.2018:

Weiterlesen …

Fahrgastverband PRO BAHN fordert Anerkennung der Gemeinnützigkeit für Bürgerbusvereine

30.08.2018 11:57 | Unterschiedliche Handhabung zugunsten der ehrenamtlichen Tätigkeit vereinheitlichen!

Nach einem Bericht der Wuppertaler WZ drohen die dortigen Finanzämter den beiden Bürgerbusvereinen Cronenberg und Ronsdorf mit dem Entzug der Anerkennung.

Weiterlesen …

ProBahn fordert Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Bürgerbusvereinen !

30.08.2018 10:26 | Finanzämter drohen mit Entzug der Anerkennung

Nach einem Bericht der WZ Wuppertal

http://www.wz.de/lokales/wuppertal/buergerbus-vereinen-droht-finanzielle-krise-1.2750180

drohen die dortigen Finanzämter den beiden Bürgerbusvereinen Cronenberg und Ronsdorf mit dem Entzug der Anerkennung. Wesentliche Begründung in Anlehnung an ein Schreiben des FM vom 29.09.2006:

http://www.pro-buergerbus-nrw.de/fileadmin/user_upload/pdf/FM_Gemeinnuetzigkeit_2006.pdf

Sie würden als Unternehmen ÖPNV wirtschaftliche Zwecke u.a. im Wettbewerb mit dem Taxigewerbe verfolgen.

Die Handhabung ist laut Pro-Bürgerbus-NRW durchaus unterschiedlich:

http://www.pro-buergerbus-nrw.de/index.php?id=gemeinnuetzigkeit

 

Weiterlesen …

Moderne Lautsprecher für Bahnhöfe und Züge

29.08.2018 17:21 | Ein Besuch bei "Visaton" in Haan

An der Entwicklung und Produktion von Bauteilen für einen reibungslosen Bahnbetrieb wirken auch zahlreiche Firmen mit, deren Produkte nicht auf den ersten Blick ins Auge fallen, die aber dennoch eine ständige qualifizierte Weiterentwicklung erfordern. Dies gilt auch für die Information der Reisenden im Zug und am Bahnsteig

Am 22,08 waren ProBahn-Vertreter zu einer Besichtigung der Firma Visaton in Haan eingeladen, die sich mit der Entwicklung und dem Bau von Lautsprechern befasst.

Den Bericht finden Sie in der Anlage.

Weiterlesen …